+43 677 62 38 07 53 office@asoss.at

Produktdatenmanagement mit PartScout®

Was versteht man unter Produktdatenmanagement von Konstruktionsdaten im Maschinenbau?

Im Produktdatenmanagement (kurz PDM) werden intern Produktdaten gespeichert und verwaltet. Das PDM bildet die Basis für eine effiziente Produktkonfiguration sowie für ein transparentes PLM (Product Lifecycle Management).

Ziele eines Produktdatenmanagement Systems

Das Produktdatenmanagement ist ein Werkzeug, mit dessen Hilfe sich ein ganzheitliches Produkt- und Prozessmodell transparent gestalten lässt. Das Ziel besteht darin, korrekte und reproduzierbare Produktdaten sowie Produktkonfigurationen zu ermitteln und deren Koordination zu erleichtern.

Insbesondere im Maschinenbau und Ersatzteilwesen wird mit einer Vielzahl verschiedener Produkte und Produktteile gearbeitet. Da ist es nachvollziehbarerweise gar nicht so einfach, die Übersicht zu behalten. Zudem hat im Laufe der letzten Jahrzehnte die Auswahl an möglichen Verfahren und Softwarelösungen erheblich zugenommen. Dies ist einerseits natürlich eine positive Entwicklung, kann andererseits aber auch überfordernd sein.

PartScout® bietet eine zuverlässige Lösung für Revisionssicherheit und effizientes Datenmanagement Ihrer Konstruktionsdaten.

Warum ist Produktdatenmanagement so ein wichtiges Thema?

Erfolgsfaktor

Zeitersparnis

Ein mangelhaftes Produktdatenmanagement kann die internen Arbeitsprozesse erheblich verzögern. Um beispielsweise einen neuen Artikel im System anzulegen, müssen in manchen Betrieben ganze Stücklisten manuell abgetippt werden. Dass dies unnötige Zeit kostet, ist nahezu selbsterklärend.

Intelligente Digitalisierung

Redundanzen minimieren

Aber auch digitale Lösungen sind nicht immer vollständig ausgereift: Werden die benötigten Produktinformationen auf verschiedenen Datenbanken innerhalb des Unternehmens abgespeichert und nicht miteinander vernetzt, ist im Bedarfsfall kein schneller Zugriff möglich. Dies macht die einzelnen Abteilungen erst einmal handlungsunfähig. Es ist ein großer Zeitaufwand nötig, um die gesuchten Produktdaten zu finden. Zudem kommt es häufig vor, dass im Falle eines fehlenden Produktdatenmanagements veraltete Daten verarbeitet werden. Dies führt wiederum zu Prozess- und Produktionsfehlern, was vermeidbare Folgekosten verursacht.

Die meisten Unternehmen sind sich der Wichtigkeit des PDMs durchaus bewusst. Sie wissen jedoch nicht, auf welche Weise sich die Produktdaten unkompliziert verwalten lassen. Oftmals kommen zum Zwecke des Datenmanagements Funktionssilos oder fragmentierte Systeme zum Einsatz, die sich nicht durch Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen. Müssen Änderungen in den Daten vorgenommen werden, so ist dies meist ausschließlich manuell möglich.

Ein funktionierendes digitales Produktmanagement ist demzufolge entscheidend für effiziente und transparente Arbeitsabläufe und wirkt sich zudem kostensenkend aus.

Starke Bildererkennung bringt zusätzlich Zeitersparnis

Die Bildererkennungssoftware ist in der Lage, die Kontur des gesuchten Produkts in der Datenbank schnell und sicher zu identifizieren. Um den Ablauf noch weiter zu vereinfachen, empfiehlt es sich, zusätzliche Angaben einzupflegen (z. B. die Abmessungen des Bauteils).

Reibungsloser Konstruktionsablauf im Zusammenspiel von CAD Daten und PartScout®

Die eigenen, bereits vorhandenen CAD-Dateien bilden die Basis für die Nutzung von PartScout®. Die Daten müssen lediglich als .Step Datei auf einem Laufwerk / Server abgespeichert werden. Die nachfolgende Datenverarbeitung erfolgt automatisiert. Auf diese Weise lassen sich komplette Stücklisten innerhalb kürzester Zeit und ohne manuellen Arbeitsaufwand anlegen. Werden die CAD-Daten aktualisiert, werden die Änderungen automatisch in die PartScout® Datenbank übernommen.

Weitere Features von PartScout®

Gesuchtes Bauteil visuell in Baugruppe hervorheben

Bau- und Ersatzteile lassen sich durch die Nutzung von PartScout® im Bedarfsfall schnell und unkompliziert auffinden. Hierzu kommen die neuesten Machine-Learning-Technologien sowie eigens konzipierte Vergleichsalgorithmen zum Einsatz. Mithilfe der zuverlässigen Algorithmen lässt sich selbst innerhalb einer umfangreichen Produktpalette in kürzester Zeit das gesuchte Teil unter tausend anderen ähnlichen Teilen identifizieren.

Der integrierte Partviewer spielt hierbei eine wesentliche Rolle. Er ist in der Lage, komplette Baugruppen zu visualisieren und Einzelteile farblich hervorzuheben.

Revisionssicheres Datenmanagement mit PartScout®

PartScout® gewährleistet ein revisionssicheres Datenmanagement.

Es ist sowohl möglich, für ein einzelnes Produkt als auch für eine ganze Produktserie in einer Konstruktion eine neue Revision zu erstellen. Der Revisionsstatus von Objekten, die keiner Überarbeitung bedürfen, bleibt unverändert. Auch die revisionssichere Archivierung ist in diesem Zusammenhang zu erwähnen: Dies bedeutet, dass archivierte Produktdaten nicht nur jederzeit wieder auffindbar sind, sondern auch nachvollziehbar und fälschungssicher aufbewahrt werden.

Fazit

Um PartScout® nutzen zu können, müssen lediglich der PartScout®-Server sowie die PartScout®-Software installiert werden. Ist der Arbeitsplatz zusätzlich mit einer Webcam ausgestattet, ist das Programm zur sofortigen Nutzung bereit. Um ein gesuchtes Teil zu finden, wird dieses einfach abfotografiert und mithilfe der innovativen Algorithmen innerhalb kürzester Zeit in der Datenbank gefunden. Die unkomplizierte Anwendung zählt zu den größten Vorteilen von PartScout® gegenüber ähnlichen Programmen. Hinzu kommt, dass die Lizenzkosten geringer sind als bei vergleichbaren Anbietern wie z. B. Autodesk Vault. PartScout® ist somit perfekt für KMUs geeignet.